Zur Vorbereitung der Fassadensanierungsarbeiten an der weitestgehend im Originalzustand erhaltenden Fassade der 84. Grundschule wurde eine Fassadenuntersuchung durchgeführt.

Die vorhandenen Schäden werden erfasst und in eine Schadkartierung in CAD überführt. Die verschiedenen Putzmörtel werden analysiert um geeignete Materialien für die Restaurierung festlegen zu können.

Auf Grundlage der Schadkartierung und der Baustoffuntersuchungen wurde eine Sanierungskonzeption mit Kostenberechnung erstellt, die den weitestgehenden Erhalt der Fassade sichert.

Die Konzeption wird nun mit allen Beteiligten abgestimmt und die Ausführung der Fassadenarbeiten wird überwacht.

Die Fassade zeigt einen weitestgehend intakten Leierspritzputz aus der Bauzeit 1914. Es handelt sich damit bei dem Fassadenverputz um ein authentisches Zeugnis der Siedlung Gartenstadt Hellerau.