Dresden: 0351 8103680 | Berlin: 030 95613878 info@baudenkmalpflege-bauch.de

Im Rahmen der Sanierung eines Mehrfamilienhauses auf der Nöthnitzer Straße wurden Befunduntersuchungen zur Dokumentation der Fassungen im Treppenhaus beauftragt. Es konnte eine Erstfassung mit interessanten Jugendstildetails freigelegt werden.

Die Farbtöne der Fassungen wurden abgenommen.
In der Erstfassung zeigt sich ein grauer Ölsockel mit hellgrauem Abschlußband. Darüber ein terracottafarbener Ritzer als Sockelabschlußstrich. Dunkelgrüne Blattrankenornamentik auf hellgrünem Fond. Weitere interessante Fassung vermutlich aus den 30-iger Jahren des vorigen Jahrhunderts mit wesentlich kräftigeren Farbtönen.
Auf Grundlage der festgestellten Erstfassung sollen Ausschreibungsdetails für die Vergabe der Malerarbeiten inkl. Vorbereitung der Untergründe erarbeitet werden.